Es gibt keine einheitlichen System-Einstellungen oder Prozesse, die für alle Unternehmen gleich gut nutzbar sind. Jedes Unternehmen ist ein Einzelfall, so müssen auch die ausgelieferten SAP GTS Funktionen auf die unternehmerischen Bedürfnisse zugeschnitten werden. Die SAP liefert dafür gute Vorlagen, diese können jedoch kaum ohne Anpassung genutzt werden. Gerne schauen wir mit Ihnen gemeinsam Ihre Prozesse an und ermitteln Optimierungspotenziale, die für Sie wirtschaftlich sein könnten. Bitte sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Unsere beliebtesten Optimierungen
im SAP Global Trade Services

In Laufe der Jahre haben wir festgestellt, dass bestimmte Prozesse und Tool oft vereinfacht und abgespeckt dargestellt werden können. Die Vorteile liegen auf der Hand; schmale, verständliche und wartungsarme Prozesse. Einige unserer Lieblingstools und Erweiterungen finden Sie hier. Haben Sie Fragen, oder benötigen Sie weitere Lösungen? Dann sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Tarifierungsworkflow

Suchen Sie eine Möglichkeit, in GTS nur die Produkte zu tarifieren, die wirklich tarifiert werden müssen? Wir haben diverse einfache und effektive Möglichkeiten entwickelt, um Ihren Produktstamm gezielt, priorisiert und geordnet zu tarifieren.

Handelspolitisches Ursprungsland

Eine Abbildung des handelspolitischen Ursprungslandes ist heute weder im ERP noch im GTS Standard realisiert. Unter bestimmten Voraussetzungen kann man jedoch mit vereinfachtem Vorgehen das handelspolitische Ursprungsland auch im SAP abbilden.

SPL Prüfung, gesperrte Belege freigeben

Wir sind der Meinung, dass eine Erweiterung der Darstellung und des Funktionsumfangs für die gesperrten Belege für deutlich mehr Überblick sorgt und dadurch eine schnellere Abarbeitung ermöglicht. Hierzu bieten wir eine schlanke Erweiterung an.

Präferenzabwicklung, Ergebnisse der Kalkulation überprüfen

Die Präferenzabwicklung im SAP GTS erfordert eine sehr hohe Stammdatenqualität. Die Qualität der Kalkulation kann nur iterativ und kontinuierlich verbessert werden. Hierzu haben wir eine Vorgehensweise mit den dazugehörigen Auswertungen entwickelt.

SPL Prüfung, Performanceoptimierung

Die Partnerprüfung in den Logistikbelegen ist performance-intensiv und sorgt ERP-seitig für längere Antwortzeiten. Es wird auch dann im GTS eine Neuprüfung angestoßen, wenn im Beleg keine partnerrelevanten Daten geändert wurden. Wir haben hierzu ein Verfahren entwickelt, demnach nur dann eine Neuprüfung angestoßen wird, wenn diese auch gerechtfertigt ist.

US Reexport, vereinfacht

Beziehen Sie direkt oder indirekt Waren aus dem USA? Falls ja, dann unterliegen Sie ggf. US-Regelungen. Dieses Regelwerk ist kompliziert, ändert sich oft und bedarf fachmännlichem Knowhow. Wenn solche Produkte nicht den Mittelpunkt Ihrer Tätigkeit bilden, dann besteht die Möglichkeit, diese Regelungen vereinfacht abzubilden und auf Worst-Case-Prinzipien zurückzugreifen.